Nachrichten aus der Schule

Bundesfinale Volleyball mit Suhler Beteiligung

01.12.2022 (sl)

Jedes Jahr richtet die Deutsche Volleyball-Jugend den Wettkampf „Let’s go School Cup“ für die Wettkampfklasse 4 in der Landessportschule Bad Blankenburg aus. Dafür qualifizieren sich die Sieger der Landeswettbewerbe „Jugend trainiert für Olympia“ im Verlaufe des Schuljahres.

Die Schülerinnen des Friedrich- König- Gymnasiums Suhl, die gleichzeitig Spielerinnen des VfB 91 Suhl sind, hatten als Zweitplatzierte des Landes Thüringen vom 21.11.2022 bis 24.11.2022 die Möglichkeit, an diesem Bundeswettbewerb teilzunehmen.

Die Mädchen trainieren zum Teil seit fünf Jahren ihre Lieblingssportart und für sie war natürlich eine solche Teilnahme eine große Sache. Lucy Wagner, Florentine Arndt, Frieda Seeber, Lena Hofmann, Charlotta Raßmann und Emilya Feist vertraten ihre Schule im Spiel 3 gegen 3 auf Kleinfeld bravorös. Mit dem Jahrgang 2010 stellten sie eines der jüngsten Teams im Wettbewerb.

In der Vorrunde konnten die Suhlerinnen ein 1:1 (es wurden zwei Sätze bis 25 gespielt) gegen Brandenburg erzielen. Bezeichnend war, dass alle Mädchen vom ersten Moment hellwach waren und konzentriert ihre Leistung abrufen konnten. Ein großes Kompliment auch an den Teamgeist, der von Anfang an stimmte.

Spiel 2 gegen den späteren Turniersieger Schwerin ging wie erwartet verloren, aber bezeichnend war hier die Spielfreude, die der Mannschaft anzusehen war, als sie den 1 Jahr älteren und einen Kopf größeren Schwerinerinnen im zweiten Satz 20 Punkte streitig machen konnten. Einen 2:0 Sieg erspielten sie sich danach gegen Schleswig- Holstein, allerdings mussten die Mädchen hart dafür arbeiten.

Im Kreuzvergleich um 18.30 Uhr fehlten den Spielerinnen dann die Körner, um den Spieltag noch hochklassig zu beenden. Ein flinker Gegner wartete mit Delitzsch am zweiten Turniertag auf die Gymnasiastinnen. Irgendwie wurden alle Bälle noch hochgekratzt, sodass es leider kein Sieg gegen die Sachsen wurde. Versöhnlich war dann das Spiel um Platz 11 gegen Leipzig, in dem die U14- Mädchen des Suhler VfB 91 wieder zu alter Stärke fanden und beide Sätze für sich entschieden. Ein 11. Platz im Vergleich der 16 Bundesländer ist für ein so junges Team eine sehr achtbare Leistung!

Das i-Tüpfelchen auf der Veranstaltung war natürlich auch das Rahmenprogramm und das gemeinsame Training mit den Jungs und Mädchen aus anderen Bundesländern. Die SchülerInnen lernten sich kennen und schätzen und durften eine besondere Siegerehrung mit Nationalhymne erleben. Auch der Abschlussabend mit gemeinsamer Sportlerparty wird den Kindern in guter Erinnerung bleiben.

Für vier Tage waren sie Teil der Volleyballjugend Deutschlands, ein Erlebnis, das sie sportlich und auch menschlich weitergebracht hat.

Vielen Dank an die Sponsoren ALPHA-Soft Computer- Service GmbH und den Förderverein des Friedrich-König-Gymnasiums, die den Kindern die Teilnahme ermöglicht haben.

Daniela Seeber, Trainerin U14 des VfB 91 Suhl

1/1
1/3
Sportklassen mit neuen T-Shirts

25.11.2022 (lot, sl)

Die Schülerinnen und Schüler der Sportklassen 05c und 06d wurden am 24.11.2022 mit neuen T-Shirts ausgestattet. Wir bedanken uns herzlich bei der

Volksbank Thüringen Mitte e.G. dafür, dass sie dies möglich gemacht hat.

Die übrigen Sportklassen erhalten die T-Shirts in Kürze.

15. Tag des Mädchenfußballs um den Pokal des
Oberbürgermeisters der Stadt Suhl

22.09.2022 (ska)

Bei schönstem Fußballwetter in Dietzhausen starteten unsere Mädchen in das Turnier mit einer noch glücklosen 5:0 Niederlage gegen das Henfling-Gymnasium aus Meiningen. In dem nächsten  Spiel gelang den Mädels, durch die Torschützin Christina, ein verdientes 1:1 Unentschieden gegen die Regelschule Steinbach-Hallenberg. Im dritten Spiel gegen die TSG Grabfeld  zeigte unsere Mannschaft eine „Superleistung“ und gewann mit 6:0. Sechsmalige Torschützin war die spielstarke Nora. In den beiden letzten Spielen gegen das Gymnasium aus Hildburghausen und dem Evangelischen Gymnasium aus Meiningen wurden keine Punkte eingefahren, obwohl die Mädels im letzten Spiel die Meininger an den Rand der Verzweiflung brachten. Am Ende bedeuteten die Ergebnisse einen guten 4. Platz. Die  Ehrung aller Mannschaftsleistungen in diesem Turnier wurde durch den Bürgermeister der Stadt Suhl vorgenommen.

Allen Mädels einen herzlichen Glückwunsch für die gezeigten Leistungen und danke für euer Engagement. Zur Mannschaft gehörten:

Zoe Cramer (5c), Lisa Florian (6d), Florentine Arndt (6d), Nora Rose (10b), Svenja Beringer, Lina Schilling, Christina Haase, Hannah Klemt und Leni Schlegelmilch (alle 10c)

1/2
1/1
Kursfahrt der Klassenstufe 11 nach Berlin

17.06.2022 (Leni Schneider)

Vom Bundestag zum Späti - Berlin in vielen Facetten

Nach den strengen Coronazeiten der letzten zwei Jahre wurde es für die Schüler des
Friedrich-König-Gymnasiums wieder möglich eine Fahrt in unsere Hauptstadt Berlin zu
unternehmen. Die Kursfahrt der Klasse 11 in die lebendige Stadt, die niemals schläft, begann mit viel guter Laune in der Kleinstadt Suhl. Endlich wieder etwas Neues gemeinsam erleben und als Gruppe zusammenwachsen, all das, was ihnen in der letzten Zeit einfach gefehlt hat.
Die Schüler*innen, vorbereitet im Geschichts-, sowie Sozialkundeunterricht, befassten sich
hautnah mit der deutschen Geschichte. Der Besuch des Denkmals für die ermordeten Juden
Europas zeigte insbesondere, wie wichtig es ist, aus der Vergangenheit zu lernen und
verantwortungsbewusst mit der Geschichte umzugehen. Unsere Freiheit liegt uns allen am
Herzen und den Eindruck, wie es wäre, wenn man sie nicht hätte, zeigt zum Beispiel die
Gedenkstätte der Berliner Mauer. An einem Ort zu sein, dessen Betreten vor knapp

33 Jahren noch strengstens verboten war. Das anschließende Zeitzeugengespräch wurde zum Symbol des Interesses an der Freiheit: Die beeindruckende Geschichte eines Mannes, der mittels eines gefährlichen Tunnelbaus Menschenleben retten konnte.
,,Die drei Tage in Berlin hätten ereignisreicher nicht sein können’’, berichtet eine Schülerin
aus dem Kurs, die dabei auch die aktuelle Politik in den Vordergrund stellte. Nach den
Einblicken in die deutsche Geschichte besuchten die Schüler*innen unter anderem Frank
Ullrich, den Vorsitzenden des Sportausschusses des Deutschen Bundestages. Der ehemalige
Biathlet aus Thüringen ermöglichte während eines Interviews einen exklusiven Blick hinter
die Kulissen. Die Demokratie hautnah zu erleben, wurde mit dem Besuch einer Plenarsitzung im Deutschen Bundestag zum Höhepunkt.
Um auch wirklich alle Facetten der Geschichte zu erleben, besuchten sie unter anderem auch die Nationalgalerie und das Humboldt Forum, welche Orte der Kunst, aber auch der
Wissenschaft sind. Auf einem zweiten Blick wird allerdings auch hier die Relevanz von
Freiheit und Gerechtigkeit deutlich. Die gestohlenen Artefakte und die folgenden Debatten
zeigten den Schüler*innen, dass es noch immer Konflikte zu lösen gibt. Die Politik schläft nie
und so auch nicht die Kursfahrt der Klasse 11, die jede Gelegenheit nutzt, um neue
Erlebnisse aus Berlin mit nach Hause zu nehmen. Durch den neuen Gruppenzusammenhalt
wurde klar, dass das auch ein Grundbaustein unserer Gesellschaft sein muss. Als Abschluss
besuchten sie das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung,
bevor die Heimreise begann.


Die sommerliche Hauptstadtluft sorgte nicht nur für Erholung von der vergangenen
Klausurenphase, sondern auch für eine abwechslungsreiche, spannende Reise, die vom
Bundestag bis in die pulsierende Innenstadt reichte, in der ein Späti nie weit entfernt war.

Klasse 09c im Waldeinsatz

24.05.2022 (lot)

Am 19.05.2022 arbeiteten die Schülerinnen und Schüler der Klasse 09c im Oberhofer Harzwald / Nähe Rondell.

Die Schülerinnen und Schüler haben gemeinsam mit 4 Mitarbeitern des Forstamtes Oberhof 120 Weißtannen gepflanzt und jeweils mit einem Einzelschutz versehen.

Tolle Aktion!!!

Ein Dankeschön an alle "Pflanzer" gab es von Herrn Wilhelm, dem amtierenden Forstamtsleiter mit einem kleinen Präsent von Thüringen Forst.

Bereits im Herbst hatten wir gemeinsam mit ihm im Schützenbergmoor nach einer Moorexkursion Fichten aus dem Moorkörper entfernt.

 

Lernen am anderen Ort - der Wald wird es uns danken.

1/10
1/1
Jugend trainiert für Olympia

31.03.2022 (tür)

Hier findet sich ein Bericht über die erfolgreiche Teilnahme unserer Volleyballerinnen.

Am 24.03.2022 fand das Schulamtsfinale in Hildburghausen statt.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den

gezeigten Leistungen. Weiter so...

Hochsprung mit Musik

15.03.2022 (lot)

Hier findet sich ein Bericht zur Veranstaltung vom 03.03.2022.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu den

gezeigten Leistungen. Weiter so...

1/1
1/1
20. Thüringer Landesolympiade Biologie

21.01.2022 (lot)

 

In der Hausaufgabenrunde 2021/2022 der Klassenstufen 8 bis 10 gab es mit 70 Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen neuen Teilnehmerrekord.

Die Ergebnisliste ist hier zu finden.

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. Wir bedanken uns bei Frau Lotz, die federführend die Olympiade begleitet.

Jugend trainiert für Olympia

21.01.2022 (lot)

Schülerinnen und Schüler des Friedrich-König-Gymnasiums Suhl erzielten bei den Thüringer Landesfinalen Skilanglauf und Riesenslalom tolle Erfolge.

Ein Bericht ist hier abzurufen.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Sportlerinnen und Sportlern und bedanken uns bei allen, die diese Erfolge möglich gemacht haben.

1/8
1/1
Souveräner Turniersieg im Fußball

14.10.2021 (tes)

Die Jungen des Friedrich-König-Gymnasiums gewannen beim Kreisfinale im Fußball alle Spiele und belegten Platz 1 mit 9 Punkten und 12:1 Toren. Damit qualifizierte sich das Team für das Schulamtsfinale Südthüringen im Mai 2022.

Im ersten Spiel trafen die Suhler auf die Mannschaft vom Gymnasium Zella-Mehlis und erreichten einen ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 5:0 Erfolg. Das erste Tor des Turniers erzielte der Torschützenkönig des Kreisfinals Adrian Mahlzahn (insgesamt 6 Treffer) nach einem sehenswerten Dribbling. Nachdem Christoph Räther drei erfolglose Torschussversuche zu verdauen hatte, besorgte er das 2:0 nach Vorarbeit von Arne Schallus. Das dritte Tor für die Suhler erzielte ebenfalls Christoph Räther. Mit einem satten Schuss in den Winkel aus 16m Entfernung stellte Adrian Malzahn auf 4:0. Den Treffer zum 5:0 Endstand steuerte Tom Jasper bei, nachdem Kiet Vu Gia zuvor am Pfosten gescheitert war.

Gegen die Jungen der Regelschule Zella-Mehlis bestritten die Suhler das zweite Spiel des Turniers. Adrian Malzahn erzielte in dieser Begegnung die Tore zum 1:0, 2:0 und 3:1 für seine Mannschaft. Den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer schossen die Zella-Mehliser durch einen Handelfmeter, der unglücklich zustande kam. Von dem Gegentor unbeeindruckt setzten die Jungen unserer Schule ihr eigenes Spiel fort und sorgten mit dem 4:1 durch Tom Jasper für einen deutlichen Sieg in der zweiten Begegnung.

Das letzte Spiel unserer Vertretung gegen das Gymnasium Schmalkalden war gleichzeitig das Finale des Turniers. Es war eine spannende und über lange Zeit ausgeglichene Partie mit schnellen Angriffen und Gelegenheiten auf beiden Seiten. Wiederum war es Adrian Malzahn, der seine Mannschaft durch ein starkes Solo mit dem 1:0 auf die Siegerstraße brachte. Nach Vorlage von Matti Wirthwein sorgte Christoph Räther kurze Zeit später für eine Zwei-Tore-Führung. Das 3:0 fiel durch einen genauen Schuss ins lange Eck von Leonard Habura.

Der verdiente Turniersieg der Suhler basierte auf einer geschlossenen Mannschaftsleistung, konzentrierter Arbeit der Abwehr rund um den Organisator Konrad Gubisch, der klugen Spielweise des Mittelfeldes – angetrieben durch Tom und Marc Jasper – und einem effizienten Angriff.

Nicht nur auf dem Platz, sondern auch abseits davon präsentierte sich die Vertretung des FKG vorbildlich und fair. Stark!

 

Mädchenfußball - Pokal des Oberbürgermeisters

30.09.2021 (ska)

Bei schönstem Fußballwetter in Dietzhausen starteten unsere Mädchen in das Turnier mit einer noch glücklosen 2:0 Niederlage gegen das Gymnasium aus Hildburghausen. In den nächsten zwei Spielen gelang den Mädels, durch die Torschützinnen Leni und Sophie, jeweils ein verdienter 1:0 Sieg gegen die TSG Grabfeld und die Regelschule Steinbach-Hallenberg. Im vierten Spiel gegen die „Profis“ aus Meiningen hatte unsere Mannschaft keine Chance Punkte zu erhaschen. Die stärkste Leistung erreichten die Mädels im letzten Spiel gegen das Heinrich-Erhardt-Gymnasium aus Zella-Mehlis und gewannen mit Toren von Nora, Sophie und Lina verdient mit 5:0. Am Ende bedeuteten die Ergebnisse einen hervorragenden 3. Platz. Zusätzlich zur Ehrung der Mannschaftsleistung unserer Mädels durch den Bürgermeister der Stadt Suhl wurde Sophie Jahn als herausragende Spielerin des Turniers geehrt.

Dazu allen Mädels herzlichen Glückwunsch und danke für euer Engagement!

 

Zur Mannschaft gehörten:

Lisa Florian (5d), Emma Scheller (6c), Sophie Jahn (7c), Nora Rose (9b), Zoe Jichova,
Svenja Beringer, Lina Schilling und Leni Schlegelmilch (alle 9c)

1/1
Abitur 2021 - Feierliche Zeugnisübergabe

12.07.2021 (sl)

Die feierliche Zeugnisübergabe fand am Freitag, dem 09.07.2021 im Großen Saal im CCS statt.

Wir bedanken uns bei allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren und die Veranstaltung zu einem Erfolg gemacht haben. Für alle war es ein schönes Erlebnis, gemeinsam in feierlichem Rahmen die Zeugnisse der Hochschulreife zu erhalten

Wir wünschen allen Abiturientinnen und Abiturienten alles Gute für ihre Zukunft und viel Erfolg auf dem weiteren Lebensweg.

Schulleitung und Kollegium
Friedrich-König-Gymnasium Suhl

Olympioniken.JPG
Erfolgreiche Olympioniken

05.05.2021 (sl, lot, wei)

Wir gratulieren allen erfolgreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern der

Olympiaden in Physik und Biologie und wünschen weiter viel Erfolg.

 

Vielen Dank an Frau Lotz und Herrn Weigel für Organisation, Durchführung

und Korrektur der Schülerarbeiten.

 

Auswertungen und Würdigung:
Biologie-Olympade 2021

Physik-Olympade 2021

Biologie-Olympiade - Ergebnisse

15.04.2021 (lot)

Wir gratulieren allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern an der Hausaufgaben-Runde
der 19. Thüringer Landesolympiade Biologie.
Wir wünschen viel Erfolg bei den weiteren Runden.

Hier folgen die Ergebnisse: Ergebnisübersicht

1/1
50. Internationaler Jugendwettbewerb der Volksbanken Raiffeisenbanken – „jugend creativ“

04.11.2020 (mmz, Presseinformation vr-bank)

Mit einem der begehrten Landespreise wurden gleich zwei Wettbewerbsbeiträge des Friedrich-König-Gymnasiums Suhl in ihrer Altersklasse ausgezeichnet.
Grete Gaßert (1. Platz) und Aimée Schlippschuh (2. Platz).

Aimée Schlippschuh gehört nun sogar zu den rund 40 Bundessiegern bei diesem internationalen Jugendwettbewerb.  Wir gratulieren!

Weitere Information: Presseinformation der vr-Bank (Auszug)

1/2
1/1
Regionalsieg "Spielen Russisch lernen" in Thüringen

04.11.2020 (nor)

 

Jonas Schmidt und Tim Kullick vom Friedrich-König-Gymnasium in Suhl haben die Regionalrunde in Thüringen des Bundescups „Spielend Russisch lernen“ in Bad Salzungen gewonnen. Unsere beiden Gymnasiasten bewiesen Sprachenkönnen und Nervenstärke und verwiesen die anderen Thüringer Teams auf die Plätze.

Sie könne sich nun aufs Finale freuen. Tim und Jonas treten im November gegen neun weitere Regionalsieger aus ganz Deutschland und der Schweiz beim großen digitalen Finale des Bundescups an, das von Hauptförderer GAZPROM Germania unterstützt wird. Dafür wünschen wir viel Erfolg.

Der Wettbewerb „Spielen Russisch lernen“ wird seit 13 Jahren durchgeführt. Unsere Schule nahm stets daran teil und konnte den Thüringenausscheid bereits 5 Mal gewinnen. Besonders erfolgreich im Bundeswettbewerb waren 2009 Luisa Turczynski und Friederike Zühl sowie 2015  Miriam Sprafke und Friederike Meinhold, die 5-tägige Reisen nach Moskau und Sankt Petersburg gewannen.

Тим и Йонас, желаем вам успехов.

Qualitätssiegel der Friedrich-Schiller-Universität Jena

17.10.2020 (mmz)

Die Friedrich-Schiller-Universität Jena bildet im Jenaer Modell der Lehrerbildung Studierende im Praxissemester aus, damit sie ihre im Studium erworbenen Kompetenzen erproben, erweitern und kritisch überprüfen können. Bei dieser Aufgabe wird die Universität von Schulen im Freistaat Thüringen unterstützt. Für diese Leistung dankt die Friedrich-Schiller-Universität und verleiht unserem Gymnasium zum wiederholten Male das Qualitätssiegel "Praktikumsschule".

1/1
1/1
Tag der offenen Tür findet 2020 nicht statt

07.10.2020 (mmz)

Unser Tag der offenen Tür am Friedrich-König-Gymnasium wird in diesem Schuljahr zu unserem Bedauern nicht stattfinden können. Die im Augenblick herrschende Pandemie-Situation lässt die Organisation und Durchführung einer solchen Großveranstaltung leider nicht zu.

Die Informationsveranstaltung für die Sorgeberechtigten der Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen und eventueller Schulwechsler aus höheren Klassenstufen wird aber voraussichtlich am 24.02.2021 und damit vor der Anmeldewoche vom 01.03.2021 bis 06.03.2021 stattfinden. Während dieser Veranstaltung besteht die Möglichkeit mit Fachlehrerinnen, Fachlehrern und Mitgliedern der Schulleitung ins Gespräch zu kommen und Antworten auf Fragen zur gymnasialen Ausbildung  zu erhalten. Informationen zum genauen organisatorischen Ablauf werden rechtzeitig vorher veröffentlicht.

Die Unterlagen zur Schulanmeldung werden zwei Wochen vor der Anmeldwoche in der Schulhomepage veröffentlicht, sind aber auch im Sekretariat in der Friedensstraße 1 erhältlich. Bei Fragen wenden sie sich bitte an unsere Schulsachbearbeiterinnen.

Bereichsfinale Fußball WK III

07.10.2020 (ska)

Bei typischem Herbstwetter begann das Bereichsfinale im Fußball auf der Sportanlage „Schöne Aussicht“ in Zella-Mehlis für unsere Jungs optimal mit einem ungefährdeten

6:0-Sieg gegen die Regelschule Schwarza.

Im anschließenden Spiel gegen das Gymnasium Zella- Mehlis wurde nach anfänglichem „Abwarten“ ein spielerisch sehr guter Erfolg mit einem 5:0-Sieg erreicht. Beim 5:1 Sieg im letzten Spiel gegen die Regelschule Schmalkalden mussten unsere Jungs das einzige Gegentor in diesem Turnier hinnehmen und bekamen somit als Gesamtsieger die Einladung zum Regionalfinale nach Saalfeld im kommenden Jahr.

Für diesen Erfolg allen Spielern einen herzlichen Glückwunsch!

Dabei waren: Mika Schlott (1 Tor) Lewin Dugnus, Finn Wandel (alle 6c), Kiet Vu Gia (2 Tore) und Oskar Machleidt (beide 7a), Louis Thomas (7b), Colin Forkel (2 Tore), Janne Erik Enders (6 Tore), Alwin Triebel (1 Tor) (alle 7c) und Marc Jasper (1 Tor), Tom Jasper (2 Tore), Leonard Habura (1 Tor), Eric Henkel (alle 8b), Matti Wirthwein und Miko Winkler (beide 8c)

Viel Erfolg im nächsten Jahr beim Regionalfinale!

1/1
1/1
Pokal des Oberbürgermeisters

25.09.2020 (ska)

Bei schönem Fußballwetter starteten unsere Mädchen in das Turnier mit einem 2:0 Sieg gegen die Regelschule „Paul Greifzu“. Die Torschützinnen waren Leni und Nora.

Gegen das Gymnasium aus Zella-Mehlis gelang den Mädels nach intensivem Spiel ein 0:0. Das dritte Spiel verloren unsere Mädchen unglücklich gegen die Regelschule Steinbach-Hallenberg mit 3:1. Torschützin war hier erneut Nora. Gegen die spielstarken Mannschaften aus Meiningen und Hildburghausen haben sich die Mädchen wacker geschlagen und verloren beide Spiele leider mit 2:0. Am Ende bedeuteten die Ergebnisse den 4. Platz. Dennoch hat es allen sichtlich Spaß gemacht und unsere Mädels haben ihr Bestes gegeben.

Herzliche Genesungswünsche an Hannah. Sie war für unser Team eine gute Torhüterin.

Dabei waren:
Sophie Jahn (6c), Nora Rose (8b) Hannah Klemt, Svenja Behringer, Lina Schilling und Leni Schlegelmilch (alle 8c), Clara Nötzold, Linda Steinicke, Lilli Messerschmidt (alle 9a) und Juliana Ferreira dos Santos (9b)

Herzlichen Glückwunsch

Wettbewerb "Demokratie gestalten-aber wie?"

02.10.2020 (gog)
 

Gagné! Félicitations!  Gewonnen! Herzliche Glückwünsche!

Mit dem Projekt „Gegen das Vergessen“ beteiligten sich im vergangenen Schuljahr Schülerinnen und Schüler der jetzigen Klassenstufe 12 am Wettbewerb „Demokratie gestalten - aber wie?“ und belegten den 1. Platz.

Grundlage der Arbeit war die Projektfahrt nach Frankreich zur Jugendbegegnungsstätte Niederbronn-les-Bains /Frankreich mit Recherchen zu Soldatenschicksalen, Seminaren und der Fahrt  zur nationalen Gedenksstätte in Verdun. Acht Schüler aus der Teilnehmergruppe bereiteten danach das Projekt in Form einer Lesung vor.

Von den 400 € gehen 200 € an die Jugendbegegnungsstätte in Niederbronn-les-Bains/Frankreich. 200 € spenden die Schüler für ihren Abiball.

Ein Dankeschön für das geleistete Engagement und herzlichen Glückwunsch an die beteiligten Schüler Tabea Conrad, Adriana Grimm, Fabienne Hauschild, Vivien Krebs, Inaam Saibou, Benjamin Simons, Lea Stahl und Maya Straubmeier.
 

Mes félicitations!!! Je vous remercie.

Kerstin Gogolka

1/3