top of page

Nachrichten aus der Schule (ab 04/23)

Erfolgreiche Fußballer gewinnen Kreisfinale

02.05.2024 (hei, sl)

Am Donnerstag den 25.04.24 stand das Kreisfinale der WK4 in Steinbach-Hallenberg an. Dabei vertraten die Kicker Lukas Ritzmann, Marius-Luca Ciungan, Daniel Bras, Noel Notroff, Benjamin Börner, Emil Müller, Luka Kawan, Nils Timm, Luis Ledermann und unser Kapitän Oliver Lange das FKG.

Beim gut organisierten Turnier brauchte man auch keine lange Eingewöhnungszeit. Im ersten Spiel traf man auf die Lutherschule aus Zella-Mehlis. Von Beginn an dominant spielte man sich regelrecht in einen Torrausch. Gute Kombinationen durch das Mittelfeld, eine starke Übersicht und Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor führten am Ende zu einem Ergebnis von 9:1. Somit waren die Weichen für das Turnier gestellt. Der Gegner im zweiten Spiel war Trusetal. Der, am Ende des Turniers, Zweitplatzierte forderte unsere Farben schon etwas mehr. Allerdings konnten sie unserer Mannschaft nie wirklich gefährlich werden. Unsere Mannschaft machte da weiter wo sie im letzten Spiel aufgehört haben. Am Ende stand das Ergebnis von 4:0 auf der Anzeigetafel. Zwei Spiele, zwei Siege. Ohne lange Verschnaufpause trat man zum dritten Spiel an. Gegner war der Gastgeber Steinbach-Hallenberg. Als guter Gastgeber überließ man den Gästen des FKG den Sieg und schenkte Ihnen obendrein eine Verbesserung des Torverhältnisses. 6:0 lautete das Endergebnis. Mit einer Siegesserie im Rücken traf man im letzten Spiel auf den Rivalen des Tages, das Heinrich-Ehrhardt-Gymnasium aus Zella-Mehlis. Ebenfalls ungeschlagen, allerdings mit einem Spiel weniger, war klar: Hier geht es um den Tagessieg. Zu Beginn des Spieles konnten unsere Spieler diesen Hintergedanken nicht verwerfen. Man startete deutlich nervöser. Die ersten Minuten waren von ungewohnten Ungenauigkeiten im Abspiel geprägt. So kam der Gegner zu guten Abschlüssen, welche mit Glück nur am Aluminium landeten. Dies rüttelte unsere Kicker wach. Man konnte in die altbekannte Spielweise zurückfinden und prompt folgten Tore. Und noch mehr Tore. Und noch mehr Tore. 7:0 schickte man den Rivalen vom Platz. Ein Ergebnis, was in der Höhe nicht zu erwarten, aber verdient war. Ein Wirkungstreffer für Zella-Mehlis, welche im letzten Spiel gegen Trusetal auch noch den zweiten Platz verspielten.

Am Ende konnte man mit einer tollen Teamleistung und wirklich gutem Fußballspiel den ersten Platz und somit die Kreismeisterschaft einfahren. Torverhältnis am Ende: 26:1.

Souverän und somit ein verdienter Erfolg für unserer WK4-Jungs, welche sich auf die bald stattfindenden Schulamtsmeisterschaften freuen können.

Fachbereich Sport und Schulleitung

Bundesfinale Volleyball in Berlin

02.05.2024 (sl)

Die Volleyballerinnen haben in Berlin eine tolle Leistung gezeigt und den hervorragenden 9. Platz erspielt.

 

Wir gratulieren dazu ganz herzlich und bedanken uns bei Frau Seeber für die Betreuung.

Ein Bericht findet sich hier: Bericht zum Bundesfinale

Fachbereich Sport und Schulleitung

Nachlese zur Veranstaltung in Nesselwang

18.04.2024 (lot)

Unter folgenden Links finden sich noch Berichte und Informationen zur Veranstaltung

in Nesselwang.

Jahr des Schulsports

Jugend trainiert

Fachbereich Sport und Schulleitung

Sieger im Landesfinale

20.03.2024 (sl)

Die erfolgreiche Serie setzt sich fort. Beim Landesfinale Volleyball WK III weiblich

in Gebesee am 07.03.2024 wurde der 1. Platz belegt.

 

Wir gratulieren Lena Hofmann, die als beste Spielerin des Wettkampfes geehrt wurde, Lucy Wagner, Frieda Seeber, Emira Klein (alle 8c), Florentine Arndt, Emilya Feist, Klara Brandt (alle 7d) und Naomi Rades (8a) zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen weiter viel Erfolg.

 

Sie qualifizierten sich damit für das Bundesfinale vom 23.04.2024 bis 27.04.2024

in Berlin.

 

Wir gratulieren zu dieser hervorragenden Leistung und wünschen weiter viel Erfolg. Ein großer Dank geht an ihre Trainerin, Frau Seeber, für die Betreuung der Mannschaft.

 

Fachbereich Sport und Schulleitung

Sieger im Schulamtsfinale

19.02.2024 (sl)

 

Die Volleyball-Mädchen um Mannschaftskapitänin Lena Hofmann haben wieder zugeschlagen – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Mit harten Angriffen und präzisen Aufschlägen bezwangen die Volleyballerinnen des VfB 91 Suhl am Dienstag, dem 06.02.2024, alle Gegner des Schulamtsbereiches und qualifizierten sich für das Landesfinale der Wettkampfklasse 3.

Im Modus jeder gegen jeden überzeugten Lena Hofman, Lucy Wagner, Florentine Arndt, Frieda Seeber, Klara Brandt und Emira Klein mit 2:0 Sätzen in sämtlichen Spielen. Sie spielten konzentriert mit super Service gegen Rudolstadt und Römhild, die wenig eigene Punkte machen konnten, variantenreich gegen stärkere Meininger und absolut zwingend gegen einen starken Sonneberger Block.

Verdient ziehen die Mädchen nun am 7.3.2024 ins Landesfinale ein, wo es unter anderem erneut gegen das Sportgymnasium Erfurt geht.

Wir gratulieren herzlich zu dieser Leistung und wünschen viel Erfolg in der nächsten Spielrunde!

Grün-Weiß-Grün

19.02.2024 (lot)

So lautete das Motto des 2024er Oberhofer Wintersportprojektes des Friedrich-König-Gymnasiums Suhl. Hier findet sich ein Bericht zum traditionellen Winterlager der Klassenstufe 6.

Herzlichen Dank an alle, die das Winterlager tatkräftig unterstützt haben:

Dem Team des AWO-Sano-Ferienzentrums, dem Suhler Sportbund, dem TWZ Oberhof, der GERMINA-Sportwelt Oberhof, der CCS-GmbH/Ottilienbad Suhl, der Volksbank Thüringen Mitte eG, der SNG…

und allen Klassen- und Sportlehrern - aber auch vor allem euch Schülern der Klassen 6a, b und c.

Neue T-Shirts für die Sportklasse

19.02.2024 (lot)

Am 09.02.2024 wurden die T-Shirts an die Schülerinnen und Schüler der Sportklasse übergeben.

 

Wir bedanken und sehr herzlich bei der Volksbank Mitte Thüringen eG für diese tolle Unterstützung.

Erfolgreiche Wettbewerbsteilnahme

30.01.2024 (sl)

Unsere Schülerin Clara Christ hat mit ihrer selbstverfassten Kurzgeschichte "Echt", die sie beim Wettbewerb "Claras Preis" eingereicht hat, einen hervorragenden Erfolg erzielt und eine der Gewinnergeschichten geschrieben. Es geht darin um eine dystopische digitalisierte und entmenschlichte Welt, in der ein einsamer Briefträger versucht, mithilfe von Briefen "echte" menschliche Gefühle, Identität und Beziehungen zu retten. "Claras Preis" ist ein Kurzgeschichten-Wettbewerb für Jugendliche, der im Jahre 2022 das erste Mal stattfand. Im Rahmen des Preises darf Clara im April zu einem Workshop mit Cornelia Funke nach Volterra reisen und alle ausgezeichneten Geschichten werden Ende diesen Jahres in einem Sammelband veröffentlicht.

Wir gratulieren herzlich zu dieser hervorragenden Leistung.

Toller Wintersporterfolg

30.01.2024 (lot)

In der WK IV Mixed in der Disziplin Langlauf ging unsere Mannschaft an den Start und schaffte erneut den Sprung auf den 2. Podestplatz. Das starke Team bildeten in diesem Jahr Lars Enders, Max Geyer, Bruno
Schneider (alle 5c), Lyn-Caja Koch, Arian Zobirei (beide 6c) sowie Anton Keiner und Selina Seidel (beide 7d).

Damit hat sich die Mannschaft für das Winterfinale in Nesselwang vom 25.02.2024 bis 29.02.2024 qualifiziert. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg.

Ein längerer Bericht findet sich hier.

Projekttag der 8. Klassen

21.12.2023 (tesy)

Die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 8 waren am 20.12.2023 zur zur Potenzialanalyse

im BTZ Rohr.

Hier findet sich ein Bericht und eine kleine Bildcollage zu diesem interessanten Tag.

Herzlichen Dank allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern am BTZ Rohr.

WK3 - Erfolgreiche Volleyballer

21.12.2023 (hei)

Spielbericht der WK3- Jungen zum Volleyballturnier in Schmalkalden

Am 14.12.23 stand das Kreisfinale Volleyball der Jungen WK2 bis WK 4 in Schmalkalden an. Unser FKG konnte eine schlagkräftige Gruppe in die WK3 schicken. Wohl gemerkt, die einzige Schule, welche neben den Mannschaften der Regelschule und des Gymnasiums Schmalkalden teilnahm. Für unsere Farben traten Alex Molecki, Theo Görlich, Anton Keiner, Aaron Droese, Darian Kruhme und Oskar Freimuth an. Alex, als erfahrender Volleyballer, durfte dabei seine Mannschaft als Kapitän führen. Und das mit Erfolg. Im ersten Spiel des Tages setzte man sich gegen die Jungs des Schmalkaldener Gymnasiums durch. Ein Spiel mit zwei Gesichtern. Den ersten Satz konnten die Suhler noch deutlich mit 25:7 gewinnen. Umso spannender wurde es dann im zweiten Satz. Die Schmalkaldener waren nun besser im Spiel und unsere Volleyballer machten nun einige einfache Fehler. So war es ein hin und her bis sich die Spannung zu unserem Wohlwollen auflöste. 36:34 stand am Ende auf der Anzeigetafel. Spannender hätte man es nicht machen können. Nach einer kleinen Pause trat man gegen die Regelschule Schmalkalden an. Beide Sätze gingen souverän an das FKG (25:15, 25:18).

Am Ende war es ein erfolgreicher Auftritt der sechs FKG-Jungen, wodurch sie sich zur nächsten Runde in Meiningen qualifiziert haben. 

Erfolgreiche Volleyballerinnen

28.11.2023 (sl)

Silber im Bundesfinale Volleyball für das Friedrich-König-Gymnasium Suhl

Und plötzlich waren sie im Finale - die Volleyball-Mädchen der Wettkampfklasse IV des Suhler Gymnasiums. Aber fangen wir von vorn an: Im Mai 2023 qualifizierten sich die Schülerinnen Lena Hofmann, Charlotta Raßmann, Florentine Arndt, Lucy Wagner, Frieda Seeber und Emilya Feist aus den Sportklassen 6 und 7 mit dem Sieg im Landesfinale zum Bundeswettbewerb, der jedes Jahr in Bad Blankenburg ausgerichtet wird. Die erste Hürde war genommen und das Erfurter Sportgymnasium bezwungen.

Jedes Bundesland schickt seine Landessieger der Mädchen und Jungen der WK IV bei „Jugend trainiert für Olympia“ zu diesem Bundesfinale. Da es ein Schulwettkampf ist, findet man natürlich unter den Teilnehmern die Sportschulen oder Volleyballzentren der Länder, aber auch normale Schulen wie das Friedrich-König-Gymnasium, dessen Schülerinnen beim VfB 91 Suhl trainieren.

Im Turnier spielten also an den beiden Spieltagen am 21. und 22.11.2023 alle 16 Mädchen- und Jungen-Teams in Vierergruppen in der Vorrunde ihre Platzierung aus. Die Suhler Mädchen schlugen Oldenburg (Schleswig Holstein) und die starken Gegner Hamburg und Speyer (Reinland-Pfalz) mit steigender Leistung schon am ersten Tag, und zwar allesamt mit 2:0.

Als Gruppensieger bekamen die Mädels, die momentan in der U15 des VfB 91 Suhl aufschlagen, einen Zweit- oder Drittplatzierten zugelost. In ihrem Falle die Mädchen aus Bocholt - eine Mannschaft, die sie leider bei der Deutschen Meisterschaft U14 in der letzten Saison noch nicht schlagen konnten. Zu 18 und zu 17 haben Lena, Lucy, Frieda, Charlotta und Emilya  auch diese Mannschaft aus dem Rennen geworfen.

Damit war der Einzug ins Halbfinale perfekt - gegen die Vorjahressieger aus Bremen !!! Trotz starker Bremer Angreiferinnen konnten die Suhler Gymnasiastinnen mit 25:14 und zu 25:22 brillieren.

Auf dem Weg zum anderen Halbfinale wurden noch die traditionell schweren Gegner Schwerin und Wiesbaden in die Schranken gewiesen, sodass am Ende die Final-Begegnung Kaufbeuren (Bayern) gegen Suhl hieß. Beide hatten hart gekämpft und sich durchgesetzt.

Alle Augen der Vierfelderhalle der Landessportschule Bad Blankenburg schienen auf die beiden Finales, das der Mädchen und der Jungen, die parallel ausgetragen wurden, zu schauen. Die Spielerinnen durften einlaufen wie die Bundesliga- Damen und wurden namentlich genannt. Das Maskottchen begrüßte sie und Musik lief. Eine unbeschreibliche Stimmung der Anspannung, aber auch des Jubels der Zuschauer, die die Spielerinnnen unterstützen würden. Jugendliche, die sich vorher nicht kannten, feuerten sich gegenseitig an, weil sie merkten, wie es die eigene Mannschaft beflügelt. So fanden die Suhler Mädchen Verbündete in den Bad Salzunger Jungs, die eifrig Sprechchöre riefen. Seine Leistung vor einer großen Menge Zuschauer abrufen zu können, ist eine besondere Leistung, die die Suhler Mädchen mit Bravour meisterten. Das Finale ging knapp verloren mit 23:25 und 20:25, aber die hochkarätigen Spielzüge waren mit viel Schnelligkeit und Präzision gespielt. Eines Bundesfinales sehr würdig!

Teilnehmer eines solchen Finales zu sein, vergessen die Mädchen mit Sicherheit nie. Auch nicht, dass sie viele neue Freunde aus ganz Deutschland kennengelernt haben, mit denen sie eine Sportart verbindet, die sie lieben.

Einen ganz herzlichen Glückwunsch an: LENA HOFMANN, FLORENTINE ARNDT, CHARLOTTA RASSMANN, LUCY WAGNER, FRIEDA SEEBER, EMILYA FEIST!

Erfolgreiche Fußballer

03.11.2023 (tes, sl)

Gratulation Jungs! Die Auswahlmannschaft des Friedrich-König-Gymnasiums Suhl gewann das Kreisfinale im Fußball am vergangenen Dienstag in Zella-Mehlis und qualifizierte sich somit für das Schulamtsfinale 2024. Mit drei Siegen aus drei Spielen und 9:0 Toren war der Turniersieg souverän. Neben der gezeigten Spielfreude und Torgefahr verteidigte die Mannschaft auch konzentriert und konsequent. Unsere Kicker konnten die Teams der Regelschule Zella-Mehlis (4:0), der Regelschule Schmalkalden (2:0) und des Gymnasiums Zella-Mehlis (3:0) hinter sich lassen. Herzlichen Glückwunsch an Mikka Kittelmann, Till Kempe, Finn Fichtmüller, Levin Fleischmann, Theodor Goldschmidt, Phil Hörnlein, Theo Görlich, Paul Schmidt, Lukas Ritzmann, Anton Schmidt, Richard Hasenauer, Oskar Freimuth, Anton Keiner, Darian Bruhme und Willi Eschrich. Gratulation Jungs!

Falschgeld-Schulung der 9a

03.11.2023 (tesy, sl)

Bericht von Mia Schneiderling und Helene Funk, 9a

 

Am Mittwoch, dem 25. Oktober, hatte unsere Klasse 9a im Wirtschaft und Recht-Unterricht eine Schulung zum Thema Falschgeld. Matthias Hofmann, von der Deutschen Bundesbank in Erfurt, erklärte uns zu Beginn, welche Aufgaben die Mitarbeiter dieser Bank haben. Außerdem teilte er uns im Laufe der Stunde beispielsweise Geldscheine, alte Banknoten, amerikanische Dollar, verschiedene Münzen sowie Falschgeld aus. Hierbei wurden uns u. a. die Sicherheitsmerkmale näher gebracht. Außerdem lernten wir, was man mit beschädigten Gelscheinen macht und in welchen Fällen man diese ersetzt bekommt. Um die Mitarbeit im Unterricht zu steigern belohnte uns Herr Hofmann für jede gute Frage mit einem Stapel geschreddertem Geld aus der Bundesbank.

Wir danken Matthias Hofmann für die interessante Schulung!

Fußball - 1. Platz im Kreisfinale

06.07.2023 (her, sl)

Hier ein Bericht zum Fußballturnier der WK II männlich.

Bericht

 

Herzlichen Glückwunsch an alle erfolgreiche Fußballer zu den erbrachten Leistungen.

Feuertaufe für den DuG-Kurs der Klassenstufe 9

21.06.2023 (skas, sl)

Der Neuner-Dug-Kurs hat seine Feuerprobe bestanden!

Am Dienstag, dem 13.06.23, spielten sie sich in die Herzen des Publikums mit einem Fragment des Stücks „Williams Traum“, einer Parodie auf Shakespeares „Sommernachtstraum“. Im Dezember könnt ihr erfahren, wie es weitergeht im Elfenwald, wo sich Liebe und Liebesleid die Hand geben! Freuen wir uns auf Puck und seine Freunde, die den liebeskranken Shakespeare und seine Figuren retten wollen, damit er seinen Schmerz nicht immer mit Shakesbier ertränken muss…

Unterstützung für die 1. Suhler FamilienMesse

22.06.2023 (sl)

Die 1. Suhler FamilienMesse fand am Samstag, dem 06.05.2023 statt. Hier haben sich einige unserer Schülerinnen und Schüler ehrenamtlich engagiert, sei es in Form von Unterstützung  bei der Dekoration oder an den einzelnen Ständen sowie bei der musikalischen Untermalung.

Die Schulleitung würdigt dieses Engagement sehr. Ihr seid damit ein gutes Vorbild für viele.

Weiter so und vielen Dank an:

Lilly Brehm, Elina Heilemann, Stine Seidel, Marit Hemsch, Richard Weihrauch, Anna-Lena Socher, Anton Münzner, Alexander Otto (alle Klasse 7b), Jette Nötzold (Klasse 9a) und  Clara Nötzold (24EN1).

Kursfahrt Berlin - Geschichte und Politik hautnah

30.05.2023 (arn, sl)

Am Mittwoch, dem 15.03., um 6:00 früh war es soweit. Für die 11. Klasse begann die dreitägige Kursfahrt in unsere Hauptstadt Berlin. Die Führung zur Gedenkstätte der Berliner Mauer zeigte den Schülern und Schülerinnen ein imposantes Bild der deutschen Geschichte: die Berliner Mauer, die einst Schicksale bestimmte und den Ost-West-Konflikt manifestierte - bis zum 9. November 1989. Die Überreste der Mauer in echt zu erleben, erzeugte bei den Schülerinnen und Schülern ein Gefühl, wie es kein Lehrbuchtext vermag. Ein Ort voller Geschichten und Schicksale, an welche heute eine Gedenktafel erinnert. Einen weiteren wertvollen Eindruck lieferten zwei Zeitzeugen, die den Schülern und Schülerinnen der 11. Klasse von beeindruckenden und ereignisreichen Flucht- und Schmuggelversuchen von Bürgern und Bürgerinnen der DDR in die BRD berichteten. Gut vorbereitet, konnten die Schüler und Schülerinnen Fragen stellen. Nach vielen Eindrücken und einem Blick in die Vergangenheit starteten die Schülerinnen und Schüler in die Gegenwart: in die lebendige Hauptstadt Berlin, die wohl niemals schläft - so wohl auch einige Schüler und Schülerinnen der Klasse 11.

Der zweite Tag Berlin widmete sich der Politik. Im Bundestagsrollenspiel im Deutschen Dom konnten die Schülerinnen und Schüler in die Rolle der Abgeordneten schlüpfen und diskutierten den Gesetzesentwurf der Führerscheinnachprüfung ab 65, über den am Ende abgestimmt wurde - mit knapper Mehrheit dafür. Nachdem die Schülerinnen und Schüler die Chance hatten, selbst Abgeordnete zu sein, durften sie zwei echte Abgeordnete im Gespräch kennenlernen. Frank Ullrich von der SPD, ehemaliger Biathlet aus Thüringen, unser Wahlkreisabgeordneter und heutiger Vorsitzender des Sportausschusses und Gero Hocker von der FDP animierten die jungen Schülerinnen und Schüler zum Engagement in der Politik und beantworteten Fragen, die vorher im Sozialkundekurs vorbereitet wurden. Das große Highlight des Donnerstags war der Kuppelaufstieg im Deutschen Bundestag und die Sicht auf einige Politiker, die man aus den Nachrichten kennt. Anschließend starteten die Schülerinnen und Schüler in die wohlverdiente Freizeit und besuchten selbstständig einige Wahrzeichen, schossen Bilder für ihre Social Media Accounts und haben sich mit der U-Bahn verfahren.

 

Bevor die Heimreise am Freitag begann, nahmen die Schülerinnen und Schüler an weiteren Programmen im Rahmen des Geschichts- und Sozialkundeunterrichts teil. Der Sozialkundekurs machte sich auf zum Bundesrat, um dort einen Vortrag zu hören, während die restlichen Schüler und Schülerinnen das Denkmal für die ermordeten Juden Europas besuchten. Besonders der Vortrag zum Denkmal führte den Schülerinnen und Schülern vor Augen, wie wichtig es ist, verantwortungsvoll mit Geschichte umzugehen.

Insgesamt war die dreitägige Berlinfahrt eine gelungene Abwechslung und eine unglaublich wertvolle Erfahrung.

An dieser Stelle vielen Dank für die Organisation an Frau Arnold und Frau Schweikert, aber auch an die Kursleiterinnen Frau Görke und Frau Schmidt!

Text: Pia Liborius

Erfolgreiche Volleyballerinnen

23.05.2023 (tür, sl)

Unsere jungen Volleyballerinnen der WK IV wurden am 16.05.2023 in Gebesee Landessieger bei Jugend trainiert für Olympia.

Herzlichen Glückwunsch.

Ein Bericht findet sich hier.

Jugend forscht

17.04.2023 (sci, sl)

Nach einem überragenden Platz 1 beim Regionalwettbewerb „Jugend forscht“ in Südthüringen stand am 31.03.23 das Landesfinale in Jena an.

Am Ende wurde die 2-jährige Arbeit von Claudia Schreiber, Laurin Steudte

und Eric Gmilkowsky mit ihrem Projekt „Windflügel im Windkanal“ mit dem

3. Platz in der Rubrik „Physik“ belohnt.

 

Herzlichen Glückwunsch.

Ein Bericht findet sich hier.

bottom of page